Große Mauer

Aus CivWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiki Begriffsklärung.png

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.


Meinten Sie:


Ähnliche Artikel:


Civ-Historie

Auch das antike Weltwunder Große Mauer war schon seit jeher Teil der Civilization-Spiele.

Im ersten Teil bewirkt das Wunder lediglich ein erzwungenes Friedensangebot bei jeder Verhandlung mit anderen Nationen. Auch in Civilization II müssen andere Zivilisationen dem Mauerbesitzer einen Waffenstillstand anbieten, hinzu kommt noch ein hoher Kampfbonus gegen Barbaren und eine Stadtmauer in jeder Stadt des Besitzers der Großen Mauer!

Zwar fällt in Civilization III die ureigenste Funktion des erwungenen Friedens (unwiderruflich) weg, dafür bleiben die anderen Wirkungen und es kommen noch (wie bei vielen anderen Wundern) der Kulturertrag und die Möglichkeit der Touristenattraktion hinzu.

In Civilization IV ändern sich die Wirkungen stark: Die alten Funktionen fallen vollständig weg bis auf die Kulturpunkte. Statt dass es einen Kampfbonus gegen Barbaren gibt, dürfen diese nun nicht mehr den eigenen Kulturbereich betreten und man bekommt Punkte für einen Großen Spion. Mit der Abschwächung der Wirkung geht auch eine Minderung der Baukosten einher. Das Weltwunder steht erst ab Warlords zur Verfügung und ist die einzige Große Mauer in allen Spielen, welche nie veraltet.

Schließlich ermöglicht die Große Mauer in Civilization V wieder - back to the roots - eine Stadtmauer, aber nur am Baustandort. Außerdem kriegen fremde Einheiten einen Bewegungspunkt Abzug im Territorium des Wunderinhabers.

Das Wunder firmiert in Civilization I noch unter der Bezeichnung "Chinesische Mauer", im englischsprachigen Civilization heißt es jedoch stets Great Wall. Technologische Voraussetzung ist mal Steinmetzkunst (Civ1+2+4), mal Bauwesen (Civ3+5).


Web-Links

Wikipedia FavIcon.png Die Chinesische Mauer in der Wikipedia